Blogreihe “space of the week” – STADTPLATZ 10.0

Mit unserer Blogreihe „Space der Woche“ stellen wir euch jede Woche einen Space etwas genauer vor.

Heute sind wir im STADTPLATZ 10.0. Vielen Dank an Sabine Moser für das Interview!

Wie heißt der Space und wo befindet er sich?

Sabine: Stadtplatz 10.0 in Miesbach/Oberbayern, eine sympathische Kreisstadt mit rund 12.000 Einwohnern südlich von München.

 

 

Wie kam es zu dem Namen?

Sabine: Der Name ist abgeleitet von der Adresse: Stadtplatz 10. Das Suffix „.0“ ist eine Anspielung auf Bezeichnungen wie Web4.0. Wir sind quasi ein Update für die Bürowelt.

 

 

Was erwartet die Nutzer?

Sabine: Unsere Nutzer erwartet ein modernes Büroloft, das gibt es in Kleinstädten nicht so häufig. Wir bieten eine offene Atmosphäre und die Möglichkeit, sich mit anderen Nutzern auszutauschen, die alle freiberuflich ihr Geld verdienen.

 

 

 

Gibt es eine spezielle Zielgruppe, wie zum Beispiel Techies oder Kreative?

Sabine: Unsere Zielgruppe sind alle jene, die nicht in der Großstadt leben oder arbeiten wollen und trotzdem ein modernes Arbeitsumfeld suchen, aber eben nicht die Abgeschiedenheit im Homeoffice.

 

 

Was macht euren Space besonders?

Sabine: Wir sind schon aufgrund unserer Lage in der Kleinstadt etwas Besonderes. Und dann die bunte Mischung an Leuten: ruhige Denker, nüchterne Rechner, engagierte Macher, ideenreiche Schreiber und Grafiker – Realwirtschaft und virtual reality, das alles gibt es bei uns.

 

 

Warum habt ihr euch für diesen Standort entschieden?

Sabine: Das Büro war zuerst da. Wir haben uns überlegt, was man damit machen kann und ob ein Coworking Space an der Stelle funktionieren würde. Die Antwort ist: Ja!

 

 

 

Wie kann man euren Space am besten erreichen (zu Fuß, Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel, Auto)?

Sabine: In Miesbach geht alles gut zu Fuß. Nach Miesbach kommt man mit Bus und Bahn oder mit dem Auto, kostenloser Parkplatz hinterm Haus. Ihr könnt auch gern mit dem Fahrrad kommen, auch weite Strecken, wir haben extra Duschen eingebaut!

 

 

Welche Leistungen bietet ihr den Nutzern an?

Sabine: Wir bieten sehr günstige Konditionen bei allem „Büroluxus“ wie schnelles Internet, hochwertige Einrichtung, modernes Design und einen uneingeschränkten Zugang auch am Abend oder am Wochenende. Und alles ist kurzfristig wieder kündbar.

 

 

Warum kommen die Nutzer immer gerne wieder?

Sabine: Unsere Nutzer müssen quasi zu uns kommen, weil es auf dem Land im näheren Umkreis gar keine Alternative gibt! Nur die Einsamkeit des Homeoffice, 10-Jahres-Gewerbemietverträge und für Pendler den Stau auf die Autobahn. Der eine oder andere kommt auch wegen dem netten Café und dem Biergarten nebenan oder weil’s nach der Arbeit nur 10 Minuten sind bis zum nächsten See und nicht recht viel weiter bis zum nächsten Berg. Die meisten kommen aber tatsächlich wegen der überaus angenehmen Arbeitsatmosphäre.

 

 

 

 

Welche Visionen habt ihr für euren Space und wie sieht euer Space in 3 Jahren aus?

Sabine: In drei Jahren werden wir hoffentlich seit zweieinhalb Jahren ausgebucht sein und eine lange Warteliste haben. Dann werden wir in den Pausen auf unserer kleinen Dachterrasse sitzen und beim Blick über die Dächer auf den Maibaum über unsere Lieblingsprojekte plaudern.

 

 

Was erhofft ihr euch durch die Zusammenarbeit mit MESHVILLE?

Sabine: Toll wäre, wenn der eine oder andere Coworker durch Meshville zu uns auf’s Land findet, vielleicht auch mal auf dem Weg ins Wochenende…

 

 

Welchen Space empfehlt ihr euren Dauergästen, wenn diese unterwegs sind und nicht bei euch Arbeiten können?

Sabine: Mein persönlicher Lieblingsspace ist Tante Renate in Berlin, da kann man aber leider nicht als Tagesgast unterkommen. In München empfehlen wir das Smartvillage und bei uns auf dem Land natürlich die Coworkerei am Tegernsee.

 

Vielen Dank für das Interview!

 

Jetzt STADTPLATZ 10.0 buchen!